letzer Monat

„walo ka buwan na“(schon acht monate), „hapidna noebe ka buwan“(beinahe neun monate)….nun kann ich den fragenden Leuten schon sagen, zehnter und letzter Monat. Mein Cebuano ist nun wirklich voll ausreichend, ich kenne mich sehr gut in der Gegend aus, doch nun ist mein zeit in Cebu City beinahe schon wieder vorbei.

Sarah, eine andere dt. Freiwillige, die ich im letzten Blogeintrag schon erwähnte, ist immer noch bei mir. Heute wurde ihre Aufnahme bei den Don Boscos in der Nähe von Cebu City bestätigt.

In den letzten Wochen habe ich viel an meiner Reise nach Vietnam, Laos und Thailand geplant. Letzteres ist durch die prekäre Lage in Bangkok immer noch ein bisschen Wackelkandidat, aber ich habe Kontakte dort und große Lust hinzureisen. Mein Flug nach Ho Chi Minh City ist am 4.6..

Gestern hatte ich ein aussöhnendes Gespräch mit meiner voregesetzten Schwester beim SPCC, die zwei Wochen nicht mit mir geredet hatte. Es gab Ärger zwischen uns, weil Sie mir nach langer Vereinbarung den freien Tag an meinem Geburtstag –ich hatte folglich ein paar verabredungnen- abgesagt hatte und ich in der Woche darauf meinen freien Tag gewechselt habe um die Dancing Prison Inmates zu sehen. In diesen 2 Wochen habe ich sehr viel selbstständig arbeiten können. Außer dass sie mich und mein Engagement außerhalb der Arbeitszeiten ignoriert hat, war es also nicht so schlimm.

Die Dancing Inmates sind weltbekannt- v.a. über Youtube (http://www.youtube.com/watch?v=mKtdTJP_GUI  ). Die Performance war echt sehr eindrucksvoll, die geringen Sicherheitsvorkehrungen haben mich (positiv) überrascht.

Ich werde bei der Wahl nächsten Monat als Freiwilliger mithelfen. Den ganzen letzten Monat laufen hier schon immer die gecoverten Kampagnensongs um 5.00 morgens und fast alle Häusere bzw. Wänder sind mit Plakaten versehen. Ich werde nochmal extra berichten, aber ich kann schonmal sagen, dass hier Wahlgeheimnis und Auswahl nach Inhalten eine ganze andere Stellung haben. Wahl nach Popularität und Bezahlung für die Stimme sind relativ gängig.

Leider sind letzte Woche die Novizen der Scalabrinis abgereist. Ich war noch bei ihrer Profession und habe versucht möglichst viel Kontakt mit Ihnen davor zu haben. Nach der Professionsfeier haben die Indonesier und Vietnamesen jeweils eine kulturelle Darbietung/ Tanz gegeben. Anschließend haben wir noch mit Ihnen zusammen getanzt. Das war ganz schön intensiv, hat spaß gemacht und war halt interkulturell (Leute aus Lateinamerika, versch. Asiat. Und europ. Ländern und sogar die Musik vom Ententanz J ).

Ich genieße den Kontakt mit den Leuten hier nun viel mehr. Ich habe mehr Freiraum mich auf Sie einzulassen, esse viel bei Verkäufern an der Straße- nicht alles ist immer so sauber, aber es ist wirklcih preiswert und lecker, plus man hat etwas Kontakt mit den Leuten.

Heute morgen hatte es vor 8.00am schon 34°. Das Wetter macht einem teilweise schon zu schaffen.

Wer nochmal mit mir skypen will, bevor ich losreise, der soll mir einfach ne mail schreiben und mir einen termin nennen.

Freue mich schon auf ein Wiedersehen mit Euch in ca. 2- 2,5 Monaten!

4.5.10 12:52

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen